German’s Chocolate Cake

 | Cynthia Barcomi's Onlineshop

German’s Chocolate Cake



German’s Chocolate Cake



Für 2 Backformen á 23cm Durchmesser oder eine Backform, 24 x 32cm



Zutaten
160 g Pekannüsse | grob gehackt (16 schöne Pekanhälften für die Deko aufbewahren)
150 g Vollmilchschokoladen | grob gehackt
100 ml kochendes Wasser
50g Kakao
210 g Mehl
50 g Stärke
1 TL Natron
1 TL Backpulver
¾ TL Salz
3 Eier, getrennt
200 g Butter | weich          
275 g Zucker
250 ml Buttermilch
Etwas Salz und Essig für die Eiweiß-Schüssel
50 g Zucker für das Eiweiß
 
Zutaten | Füllung bzw. Topping
200 g Sahne
50ml Milch
3 Eigelb | das Eiweiß kann man in einem Ziplock-Tüte einfrieren
200 g Muscovado Zucker | hell   
100 g weiche Butter            
200 g Kokosraspel  
1 TL Vanille Extrakt
 
 
1. Ofen auf 175 °C Umluft oder Ober/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.  Die gehackten Pekannüsse auf dem Backpapier legen und für 7-9 Minuten leicht anrösten.  Zur Seite tun zum Abkühlen.
 
2. Entweder eine 24 x 32cm Backform (hier braucht der Biskuit länger zum Abkühlen) oder zwei 23cm  Backformen leicht ausbuttern.
 
3. Das kochende Wasser in einem Meßbecher mit der Schokolade geben und mit dem Schneebesen rührenen, bis sie aufgelöst ist. Das Kakao dazugeben und unterrühren, bis es keine Klumpen mehr gibt. Jetzt alles abkühlen lassen.
 
4. Mehl, Stärke, Natron, Backpulver und Salz vermengen.
 
5. Eine Schüssel mit Essig und Salz für das Eiweiß auswichen – nicht ausspülen! Die Eier trennen und das Eiweiß direkt in die vorbereitete Schüssel geben. 
 
6. Mit dem Handrührgerät Butter und Zucker cremig schlagen. Eigelb dazugeben und weitere 2 Minuten schlagen. Schokolade und Buttermilch miteinander verrühren und unter die Butter-Zucker-Eigelb Mischung mischen. Mit einem Gummispachtel das Mehl-gemisch sanft vermengen, bis der Teig zusammenkommt.
 
7. Eiweiß schlagen, bis es steif ist. Den Zucker erst gegen Ende dazugeben. Ein Drittel der Eiweiße in den Teig rühren, um ihn aufzulockern, dann das restliche Eiweiß unterheben.
 
8. Den Teig gleichmäßig auf die vorbereiteten Backformen verteilen. Die runde Backformen 27—29 Minuten backen.  Die Rechteckige Backform 38 bis 40 Minuten backen.
 
9. Während die Böden backen, bereiten Sie die Füllung vor: In einem Topf Sahne, Milch, Eigelb, Zucker und Vanille Extrakt mit dem Schneebesen verschlagen. Über mittlere Hitze die Masse fast zum Kochen erhitzen lassen. Unter ständigem Rühren etwa 5 Minuten weiter erhitzen, bis die Masse den Löffelrücken überzieht. Nicht kochen lassen!
 
10. Von der Flamme nehmen, mit dem Schneebesen die Butter unterrühren, bis die Masse glatt ist. Gehackte Pekannüsse und Kokosraspel dazugeben. In eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Das Ganze ist ziemlich dickflüssig. Je kälter es wird, desto fester wird es.
 
11. Mit einem Zahnstocher den Gartest bei den Böden machen. 10 Minuten ruhen lassen, bevor Sie sie aus der Backform nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.
 
12. Die Torte zusammensetzen.
Für die runde Backformen:  Die Wölbungen der Biskuit-Oberflächen begradigen, damit die einzelnen Lagen flach aufeinanderliegen. Die Füllung gleichmäßig zwischen den Böden aufteilen und somit die Torte aufbauen. Mit 16 ganzen Pekannüssen verzieren.
 
Für die rechteckige Torte: einfach das Topping gleichmäßig auf dem Biskuit verteilen und mit den Pekannüssen ausgarnieren.

Rezepte aus Cynthia's Backbuch Backen – I love baking | Foto © Maja Smend

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen